Dorfverein Menzengrüt

Geographie

 

Menzengrüt ist ein kleiner Weiler und gehört – obwohl doch ziemlich weit entfernt – politisch zur Gemeinde Wiesendangen (Kt. Zürich). Nachdem die Gemeinde Wiesendangen per 1. Januar 2014 mit der Gemeinde Bertschikon fusioniert hat, ist Menzengrüt unterdessen gar über gemeindeeigenes Gebiet erreichbar. In diesem Sinne hat die Wirklichkeit die Karte unten bereits überholt :-) Wir müssen eine neue machen!

 

 

 

 

Im Moment zählt ca. Menzengrüt 17 bewohnte Häuser. Menzengrüt hat keine eigene Poststelle, keinen Laden und keine öffentlichen Verkehrsmittel, aber mit dem Auto sind Frauenfeld, Winterthur und verschiedene Autobahnanschlüsse innert kürzester Zeit erreichbar. Ausserdem ist man mit dem Velo innert ca. 10 Minuten am Bahnhof Islikon (TG), einem Bahnhof der – mindestens an Wochentagen – im komfortablen Halbstundentakt bedient wird.

 

Abgesehen von der – von den Bewohnern vergebens bekämpften – Treibhausanlage, die südseitig unmittelbar vor dem Weiler plaziert wurde, liegt Menzengrüt mitten in Wiesen, Obstgärten und Feldern. Nach Norden bietet der freie Blick übers Thurtal oft einen weiten Himmel mit häufig spektakulären Stimmungen.

 

Die oben gezeigte Karte verdeutlicht einen der Gründe, warum die Treibhausanlage vor dem Dorfeingang viel Widerstand hervorrief, ist sie doch annähernd so gross, wie das Dorf selbst und von weit her als Fremdkörper in der landwirtschaftlich geprägten Umgebung sichtbar.